15 DoKo Turnier des Sportvereins Gerrit Huisman hat die besten Karten(WN-Artikel vom 23. März 2019)

Albersloh. Sechs Frauen und 46 Männer nahmen am 15. Doppelkopf-Turnier von GWA teil, das erstmals in der Wersehalle stattfand und von Markus Hörnemann und Michael Buchholz organisiert worden war. Das Duo dankte zu Beginn der Stadt, dem Hausmeister Rainer Gottmann und den Sponsoren.

„Einen großen Applaus spendeten die Kartenspieler sich selbst. Und zwar dafür, dass bei den bisherigen Veranstaltungen bereits insgesamt 7500 Euro für den guten Zweck zusammengekommen sind", heißt es im Bericht der Veranstalter. Ein kleines Präsent erhielten die teilnehmenden Frauen für das Mitspielen.

An insgesamt 13 Tischen ging es mit Re und Contra um Punkte für die Turnierwertung. Jeder Teilnehmer spielte an drei verschiedenen Tischen mit zugelosten Spielpartnern. Gut vier Stunden später stand das Endergebnis fest. Auf Platz fünf landete Andreas Buchholz mit 39 Punkten. Vierter wurde mit 41 Punkten Peter Geschermann. Bernhard Hennenberg und Thomas Bellendorf kamen auf 45 Punkte und teilten sich damit den zweiten Rang.

Gerrit Huisman wiederholte mit 54 Punkten den Turniersieg aus dem Jahre 2016 und ist damit Nachfolger von Vorjahressieger Werner Beisemann. (Aktuelles Ergebnis)

Nach diesem Turnier habe sich auch in der Gesamtwertung eine Veränderung ergeben. Oliver Neuhaus übernehme durch seinen diesjährigen elften Platz die Führung im Gesamtklassement.

Der Erlös dieses Turniers wird dem Heimatverein für die Beleuchtung an den Ortseingängen - 300 Euro - und dem Sportverein GWA - 400 Euro - zur Verfügung gestellt.


 

14. GWA Doko Turnier Pokal wandert zu Werner Beisemann WNAn unserer guten Tradition halten wir weiterhin fest: Am Samstag, 16.03.2019 um 19.00 Uhr, laden wir herzlich zur mittlerweile 15. Auflage des beliebten Doppelkopf-Turniers ein. Gespielt wird diesmal ausnahmsweise in der Wersehalle an der St. Ludgerus-Grundschule Albersloh. Teilnehmen dürfen alle interessierten volljährigen Albersloher-/innen sowie GWA-Mitglieder.

Wie gewohnt, werden sowohl der DoKo-Wanderpokal als auch verschiedene Geld- und Sachpreise ausgespielt. Für die zur Verfügung gestellten Sachspenden bedanken sich die Organisatoren bereits im Voraus mit einem herzlichen Dankeschön!

Jeder Teilnehmer absolviert 3 Spielrunden mit erneut zugelosten Tischpartnern. Um kühle Getränke und einen kleinen Imbiss wird sich das motivierte Helferteam, zu fairen Preisen, kümmern. Der Erlös des Turniers wird zum einem an den Heimatverein Albersloh für die Beleuchtung der Ortseingänge gespendet. Der andere Teil kommt wieder dem Sportverein als Unterstützung zu Gute.

Anmeldungen zum Turnier sind bis zum 13. März 2019 bei Michael Buchholz (Tel. 0 25 35 / 95 93 14) möglich. Die Startgebühr beträgt 6 EUR. Das Orga- bzw. Helferteam freut sich auf einen geselligen Abend mit vielen interessanten Spielrunden und hofft wieder auf viele Anmeldungen!

 

14. GWA Doko Turnier Pokal wandert zu Werner Beisemann WN(WN-Artikel vom 12. April 2018 / Christiane Husmann)

Albersloh - Den ersten Platz und damit den Wanderpokal beim GWA-Doko-Turnier sicherte sich souverän Werner Beisemann mit 64 Punkten. Zum 14. Mal wurde diese Veranstaltung in Albersloh organisiert.

„Wir wollen uns erst einmal dafür bedanken, dass wieder so viele gekommen sind“, begrüßte Michael Buchholz die 53 Teilnehmer, die sich auf den Weg ins Ludgerushaus gemacht hatten, um in geselliger Runde Karten zu kloppen. Gemeinsam mit Markus Hörnemann hatte er das mittlerweile 14. Doppelkopf-Turnier des Sportvereins Grün-Weiß Albersloh auf die Beine gestellt, bei dem zum Spaß und für den guten Zweck gespielt werden sollte.

„Schön, dass auch in diesem Jahr wieder viele Frauen dabei sind“, bemerkte Michael Buchholz, der das stets galante Benehmen der Männer lobte, das wohl neben dem Spaß am Spiel für die starke Frauenquote verantwortlich sei. Ein großes Lob richtete er auch an das Helferteam und die Familien Happe und Hörnemann, die sich unter anderem um die Bewirtung der Teilnehmer kümmern sollten. Ein „Dankeschön“ galt außerdem den Albersloher Filialen der Sparkasse und der Volksbank und der Provinzial-Versicherung Geschermann, die verschiedene Sachpreise gesponsert hatten.

Damit die Teilnehmer wussten, wofür sie neben dem Streben nach dem Sieg spielen sollten, ließ Michael Buchholz wissen: „Die Hälfte des Turniererlöses soll der katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus zwecks Neugestaltung der Pfarrkirche in Albersloh zugute kommen.“ Man wolle sich so für die kostenlose Nutzung des Ludgerushauses erkenntlich zeigen. Mit dem anderen Teil soll der Sportverein GWA unterstützt werden.

An Vierertischen setzten sich die ausgelosten Teilnehmer zusammen, um gegeneinander zu spielen. Nach spannenden Stunden standen am späten Abend die Sieger fest: Den ersten Platz und damit den Wanderpokal sicherte sich souverän Werner Beisemann mit 64 Punkten. Den zweiten Platz belegt Dieter Gehring mit 60 Punkten. Dritter wurde Sebastian Jeiler mit 53 Punkten. Ihm folgen Andreas Buchholz mit 51 und Horst Hein mit 35 Punkten. Während es für die Plätze eins bis drei Geldbeträge gab und die Plätze vier und fünf mit Gutscheinen ausgeschrieben waren, erhielten die Platzierten von Rang sechs bis 20 Sachpreise. Nach fairen und unterhaltsamen Spielen sollte es aber für alle ein gewinnbringender Abend werden.

 

DoKo Turnier 02 2017 Bild 1aAn unserer guten Tradition halten wir nun zu einem späteren Termin weiterhin fest: Am Samstag, 07.04.2018 um 19.00 Uhr, laden wir herzlich zur mittlerweile 14. Auflage des beliebten Doppelkopf-Turniers ein. Gespielt wird - wie schon in den vergangenen Jahren an altbekannter Stelle - im Ludgerushaus Albersloh. Teilnehmen dürfen alle interessierten volljährigen Albersloher-/innen sowie GWA-Mitglieder.

Eine reine Männersache ist das Doppelkopfspiel schon lange nicht mehr. So bedankten sich die Organisatoren bei insgesamt acht Frauen für deren Teilnahme im Februar 2017 mit einem kleinen Präsent. Ein neuer Rekord beim letztjährigen Turnier!

Wie gewohnt, werden sowohl der DoKo-Wanderpokal als auch verschiedene Geld- und Sachpreise ausgespielt. Für die zur Verfügung gestellten Sachspenden bedanken sich die Organisatoren bereits im Voraus mit einem herzlichen Dankeschön!

Jeder Teilnehmer absolviert 3 Spielrunden mit erneut zugelosten Tischpartnern. Um kühle Getränke und einen kleinen Imbiss wird sich das motivierte Helferteam, zu fairen Preisen, kümmern. Der Erlös des Turniers wird zum einen der katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus und Ludgerus wegen der Umgestaltung der Pfarrkirche St. Ludgerus (Albersloh) gespendet. Der andere Teil kommt wieder dem Sportverein als Unterstützung zu Gute.

Anmeldungen zum Turnier sind bis zum 04. April 2018 bei Michael Buchholz (Tel. 0 25 35 / 95 93 14) möglich. Die Startgebühr beträgt 6 EUR. Das Orga- bzw. Helferteam freut sich auf einen geselligen Abend mit vielen interessanten Spielrunden und hofft wieder auf viele Anmeldungen!

 

OPT 2017 Bild 7 WN

Nachlese und Fotos von Christiane Husmann (Westfälische Nachrichten vom 18.07.2017)

Die Spieler von neun Mannschaften bewiesen beim Ortspokalturnier Fairness und Talent am Ball. Nicht allzu häufig mussten die Jugendschiedsrichter Ole Fischer, Sandro Bördemann, Jasper Wieczorek und Tim Neufert ihre Pfeifen benutzen.

Albersloh - Beim Ortspokalturnier ging es auch diesmal wieder rasant zur Sache – einige Verletzungen inklusive. Am Ende gewann der „SC Bölkstoff United“ den Ortspokal.

Auch kräftige Regengüsse konnten die Freizeitkicker nicht davon abhalten, beim Ortspokalturnier der DJK Grün-Weiß Albersloh wieder vollen Körpereinsatz zu zeigen. Mit sportlichem Ehrgeiz, Fairness und viel guter Laune präsentierten die Hobbyfußballer ihr Können am Ball. Die Organisatoren hatten ein spannendes Turnier auf die Beine gestellt, das allen Beteiligten viel zu bieten hatte.

Schon die Namen der Teams ließen ahnen, dass der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen sollte: Die „Generation Gummi“ traf auf „Die Vanillejäger“, und „Kasewinkel Kurz Lang“ versuchte, sich gegen die Recken des „SC Bölkstoff United“ durchzusetzen. Alle Teams mit den klangvollen Namen machten sich in bunten Trikots auf den Weg zur Sportanlage an der Adolfshöhe, um ihr Talent am Ball unter Beweis zu stellen. Zahlreiche Fans verfolgten die Spiele, und jubelten den Kickern aufmunternd zu.

Die Spieldauer von jeweils zwölf Minuten bot rasante Ballduelle mit hohem Unterhaltungswert. Dabei ging es freundschaftlich und fair zur Die Schiedsrichter (v.l.n.r.) => Ole Fischer, Sandro Bördemann, Jasper Wieszorek und Tim Neufert.
Sache, so dass die Schiedsrichter nicht oft einschreiten mussten. Auch Sandro Bördemann, Ole Fischer, Tim Neufert und Jasper Wieszorek, die als Jugendschiedsrichter einberufen worden waren, wurden mit fairen Duellen konfrontiert. Was nicht heißen musste, dass die Spiele verletzungsfrei von Statten gingen. Gleich zweimal hintereinander musste ein Krankenwagen angefordert werden, um Verletzte zu versorgen. Bedauerliche Zwischenfälle, die für Betroffenheit bei allen Beteiligten sorgten.

Nachdem die Organisatoren und Spieler sicher sein konnten, dass sich die Verletzten in guter Obhut befinden, wurden die Spiele fortgesetzt. Viele unterhaltsame und kurzweilige Spiele später stieg die Spannung mit Blick auf die Finalrunde, in der sich „SC Bölkstoff United“ gegen „Kasewinkel Kurz Lang“ durchsetzte und sich den Pokal sicherte. Begeistert wurde bei bereits einsetzender Dämmerung mit den Fans gefeiert.


Die Ergebnisübersicht kann h i e r eingesehen werden sowie ein paar Bilder gibt es in der F o t o g a l e r i e.

P.S. als Korrektur zum vorgenannten WN-Zeitungsbericht: Das Gewinner-Team ist jedoch "Kasewinkel Kurz Lang" ????, das sich im Finale mit 1:0 gegen den "SC Bölkstoff United" behauptet hat! Dieses Missgeschick wird hoffentlich von den Teams zu verschmerzen sein... Und nachstehend auch noch der dazugehörige WN-Korrekturbericht von Christiane Husmann vom 19.07.2017 als abschließende Information =>

OPT 2017: WN-Korrekturbericht vom 19.07.2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.