Albersloh, 17.09.2017

Alberslohervereinsmeisterschaft

SoW gewinnt den 3. Albersloher Vereinswettkamp vom RV Albersloh.

Der Vorstand vom SoW nahm die Herausforderung vom RV Albersloh an und nahm am 3. Albersloher Vereinswettkampf teil.

Den Grundstein legte Emma Schröder (Tochter des Sportkameraden Harald Schröder) mit einer sehr schnellen und fehlerfreien Runde im Springparcour.

Anschliessend raste Klaus Bördemann auf dem Drahtesel durch die Slalomstangen, um 2 Hindernisse, einer Wippe und unter einem Springhinderniss hindurch. Er schickte Ralf Elkemann mit einer Schubkarre, in dem sich ein Eimer mit Wasser befand, auf den gleichen Parcour.

Durch den hohen Wasserverlust bekamen die Sportler eine Zeitzuschlag von 6 Sekunden, konnten mit der Zeit aber als einzigstes Team trotzdem unter der 100 Sekundenmarke bleiben.

Rudi Finkemeier hatte noch die Chance durch Treffer an der Torwand die Zeit zu verbesssern, traf aber leider nicht.

Die Sportler freuten sich riesig über den Ehrenpreis von 50 Liter Bier und jeweils einer Kisten Wasser und Coca Cola.

Ausserdem erhielten sie noch 4 Gutscheine für das Grillbuffet in der Gaststätte "Zur Post".

Hallencup 20160409

Die Spieler der verschiedenen Mannschaften trafen sich zum zweiten Hallencup in der neuen Sporthalle. Dabei wurde ein weiteres Mal unter Beweis gestellt, dass Sport verbinden kann. Foto: Christiane Husmann

Albersloh - 

Fußball verbindet Nationalitäten: Das wurde beim zweiten GWA-Hallencup für Freizeitmannschaften deutlich, an dem auch Flüchtlinge teilnehmen.

Von Christiane Husmann

Auch beim zweiten Hallencup der GWA, das vom SoW (Sport ohne Wettkampf) organisiert worden war, kamen Spieler und Zuschauer voll auf ihre Kosten. Fußballer der Albersloher Landjugend, der Wolbecker Truppe „Erzgebirge Haue“, das „DAF-All-Star-Team“ und das des „SoW“ lieferten sich in der Hohe-Ward-Halle spannende Spiele. Das „DAF-All-Star-Team“ war mit neun Flüchtlingen angetreten, die ihr Geschick an am Ball durchaus unter Beweis stellen konnten.

„Wir wollen durch den Sport auch versuchen, den Flüchtlingen eine Abwechslung zu bieten, sagte Ralf Elkemann vom „SoW“. „Und das funktioniert auch, weil Sport ja bekanntlich verbindet“, fügt der Organisator an.

Dass es bei den Spielen fair zuging, bezeugte Schiedsrichter Thomas Happe. So verbrachten Spieler und Zuschauer einen spannenden Nachmittag, bei dem folgende Ergebnisse zustande kamen: Nach hartem Ringen konnte das DAF-Team den Titel auf der Zielgeraden knapp vor „Erzgebirge Haue“ aus Wolbeck in Albersloh halten.

Nach den Spielen resümierte Mitorganisator Heinz Wenker zufrieden: „Das Turnier war trotz harten Kampf von Respekt und Fair-Play geprägt.“

 Abschlusstabelle

 

SOW Hallencup Dreingau

Am 23.01.2016 fand der 1. GWA - Hallencup in der neuen Sporthalle statt.

In Zusammenarbeit mit Heinz Wenker (Deutsch Ausjändischer Freundeskreis), Christof Hülsmann (KLJB), Klaus Bördemann, Rudi Finkemeier und Ralf Elkemann (alle SOW) fand das Tunier statt.

Es traten 2 Mannschaften der KLJB Albersloh, eine Mannschaft der Albersloher und Sendenhorster Flüchtlinge und der SOW an.

Heinz Wenker als Schiedsrichter verlebte einen ruhigen Nachmittag, da es sportlich fair zur Sache ging.

Für die Getränke sorgten die KLJB und der SOW. 

Bei den Spielen konnten sich die Flüchtilinge souverän gegen die heimischen Mannschaften durchsetzen. Die anderen Teams schenkten sich untereinander nichts. 

Unterm Strich waren alle Gewinner, da jeder Spass hatte und sogar einige Zuschauer anwesend waren. 

Hallencup 20160123

IMG 20150926 WA00051

... am 26.09.2015 war es so weit. Einige Sportler vom SoW stellten sich der Herausforderung vom 10. Jubiläumsoktoberfest in Münster.

Es war ein toller Abend und die Stimmung war bestens. Das Orga-Team um Andre Kempener, Marco Hackenesch und Marcel Blomberg haben keine Kosten und Mühen gescheut und ein super tolles Event geplant.

Seite 1 von 2