1.Damen GWA Sommer 2018 6.Spieltag

Bericht aus der WN:

Die Tennisdamen aus Albersloh haben ihr Meisterstück gemacht: zwar verlor das Bezirksklasse-Team von Mannschaftsführerin Lena Handke die Auswärtspartie gegen BTV Nottuln mit 3:6. Da es die einzige Saisonniederlage war, fiel diese Schlappe gleichwohl aber nicht ins Gewicht.

Schon wieder dieser verflixte letzte Spieltag. Wie in den Jahren 2016 und 2017 beendeten die Bezirksklasse-Damen aus Albersloh die Sommerrunde mit einer Niederlage. Beim Gastspiel in Nottuln hieß es am Ende 3:6 aus Sicht der Albersloherinnen. Dass sie in diesem Jahr dennoch mit einem Sekt anstoßen durften, verdankten sie dem Umstand, dass sie bislang verlustpunktfrei durch die Liga marschiert sind.

Die direkten Duelle gegen die ärgsten Verfolger aus Elte und Gahlen hatten sie bereits für sich entschieden – der Aufstieg war ihnen nicht mehr zu nehmen. „Natürlich hätten wir uns für die Meisterfeier noch einen Sieg gewünscht. Irgendwie liegt uns aber scheinbar der letzte Spieltag nicht“, sagte Mannschaftsführerin Lena Handke.

Wie so viele Begegnungen war auch das Kräftemessen beim BTV Nottuln hart umkämpft. Nach Niederlagen von Lena Handke (3:6 und 2:6) und Lisa Stoffers (3:6 und 4:6) hatten Jana Handke (6:1 und 6:1) und Mayleen Lömke (6:0 und 6:1) für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich gesorgt. Als Christin (2:6, 6:3 und 2:6) und Carolin Nitz (6:3, 2:6, 6:7) ihre Partien nach großer Gegenwehr verloren gaben, stand der Spitzenreiter vor den Doppeln ungewohnt unter Druck. Ohne Mühe siegte das Duo Theresa Mersmann und Jana Handke (6:0 und 6:1) – es blieb allerding der letzte Punktgewinn. Sowohl Lena Handke/Carolin Nitz als auch Lisa Stoffers/Christin Nitz waren in ihren Doppel ohne Chance.

„Ich glaube, wir können trotzdem sehr stolz auf diese Saison sein. Vor allem die Entwicklung der  jüngeren Spielerinnen ist toll – die entscheidenden Matches haben wir auch an den Positionen 5 und 6 gewonnen“, lobte Lena Handke.

1.Damen GWA Sommer 2018

Bericht aus der WN:

Am vorletzten Spieltag gastierte die Damenmannschaft von Grün-Weiß Albersloh bei der TG Selm. Während die Mädels aus dem Wersedorf einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen wollten, kämpfte die Mannschaft aus Selm weiter gegen den Abstieg.

Mit 5:4 setzte sich der Spitzenreiter am Ende einer umkämpften Partie durch und darf den Sekt vor dem Saisonfinale gegen BTV Nottuln (08.Juli, 10 Uhr) bereits kalt stellen. Die TG setzte sich verbissen zur Wehr; Albersloh konnte sich in den Einzeln keinen Vorteil erspielen. Den Niederlagen von Lena Handke (7:5, 5:7, 1:6), Jana Handke (7:5, 4:6, 4:6) und Amelie Nelle (0:6, 4:6) standen drei Siege von Theresa Mersmann (6:3, 7:5), Carolin Nitz (6:4, 6:4) und Mayleen Lömke (6:4, 3:6, 6:4) gegenüber. Somit ging es für die Albersloherinnen zum ersten Mal in dieser Saison nicht mit einer Führung in die Doppel. Da sich eine Spielerin der Gastgeberinnen verletzt hatte, ging das dritte Doppel kampflos an Albersloh. Den entscheidenden Punkt zum Gesamtsieg lieferte dann das Doppel Jana Handke/Mersmann. Die beiden GWA-Spielerinnen agierten überzeugend, druckvoll, taktisch clever und gaben nie das Heft aus der Hand, sodass sie am Ende sogar die Höchststrafe verteilten und mit einem 6:0 und 6:0-Erfolg den Tennisplatz verlassen konnten. Auch Lena Handke/Nitz zeigten eine starke Leistung, mussten sich dem Doppel aus Selm aber denkbar mit 6:7 und 5:7 geschlagen geben.

1.Damen GWA Sommer 2018 4.Spieltag

Bericht aus der WN:

Die Rollen waren klar verteilt: die erste Damenmannschaft von GW Albersloh galt als Favorit gegen den Underdog TC Ostbevern 2. Schließlich stand der TCO vor dem vierten Spieltag auf dem letzten Tabellenrang – und verweilt dort weiterhin. Weil GWA auch das vierte Saisonspiel für sich entschied und so Tabellenführer der Bezirksklasse bleibt. Unterm Strich lautete das Ergebnis 7:2 für die Albersloherinnen und das, obwohl mit Hanna Pöttner, Carolin Nitz und Mayleen Lömke gleich 3 Spielerinnen ausfielen und Amelie Nelle angeschlagen ins Match ging.

„Bei uns ist einfach auf jede Verlass“, verrät Mannschaftsführerin Lena Handke das Erfolgsrezept der Truppe. „Die gesamte Mannschaftsleistung“ sei der Faktor des Erfolgs. Nach zwei Vizemeister-Titeln in Folge seien der Titel und der damit verbundene Aufstieg „wünschenswert“.

Ein Beleg dafür, dass das nicht unwahrscheinlich ist, war die Partie gegen Ostbevern. Während Jana Handke (6:1, 6:2), Theresa Mersmann (6:0, 6:0) sowie Julia Stoffers (7:6, 6:2) ihren Gegenspielerinnen keine Chance ließen, waren Lena Handke und Christin Nitz nicht mit Glück gesegnet. Handke kämpfte tapfer, spielte zeitweise stark auf, verlor dennoch in drei Sätzen (4:6, 7:6, 1:6), Nitz musste sich sogar glatt geschlagen geben (3:6, 0:6). Dann offenbarte sich das Prunkstück des neunköpfigen Teams. Es lag an Nelle, mit einer 4:2-Führung in die Doppel zu gehen. Sie trotzte ihrer Verletzung und zeigte einen in allen Belangen sehr gute Leistung. „Da haben wir alle von außen noch einmal alles gegeben“, blickt Handke zurück. Die Motivation half. Nelle siegte in zwei Sätzen 6:3 und 7:5.

Da sich GWA auch in den drei Doppeln (Jana Handke/Mersmann; Lena Handke/Nelle sowie Stoffers/Nitz) keine Blöße gab, war der Spitzenrang erfolgreich verteidigt.

Weiter geht’s am 01.Juli bei der TG Selm. Laut Handke ein machbarer Gegner. Ein weiterer Erfolg und das lästige Vizemeister-Tripel wäre wohl vom Tisch.

Während für die Tennisprofis die French Open in Paris am Sonntag starteten, stand für die erste Damentennismannschaft von GW Albersloh der zweite Spieltag in der Bezirksklasse an. Nicht nur aus meteorologischer Sicht, sondern auch aus sportlicher Sicht, bedeutete das ein heißer Sonntag: denn die Tennisdamen servierten beim Tabellenschlusslicht Dorstener TC - aber das sollte nichts heißen! Brütende Hitze, ein krankheitsbedingter Ausfall von Hanna Pöttner, eine angeschlagene Jana Handke und ein Gegner, der erstmals seine Topspielerinnen dabei hatte – so waren die Voraussetzungen.

Aber gut, so ging es dann auf die Ascheplätze. Zu Beginn des Spieltages nahmen Jana Handke, Carolin Nitz und Mayleen Lömke den Tennisschläger in die Hand und nach ihren Begegnungen konnte man fast den Eindruck haben, dass alle drei den Plan hatten – sei es dem Wetter oder den Rückenbeschwerden geschuldet – möglichst schnell den Einzelsieg perfekt zu machen. Jana Handke reichte sowohl im ersten als auch im zweiten Satz jeweils ein Break um ihre Gegnerin zu besiegen (6:3 und 6:3) und auch Carolin Nitz ging nach gewohnt starker Leistung mit einem deutlichen Zwei-Satz-Gewinn (6:1 und 6:3) als Siegerin vom Platz. Noch deutlicher fiel der Einzelsieg von Mayleen Lömke aus, die sich  durch einen Turbo-Start den ersten Satz mit 6:1 sicherte und nach gerade einmal einer Stunde Spielzeit den Matchball zum 6:0 im zweiten Satz verwandelte. Für die Albersloherinnen schien es wie geschmiert zu laufen und Lena Handke, Theresa Mersmann und Amelie Nelle konnten mit einer 3:0-Führung im Rücken in ihre Einzel gehen. War bislang noch nicht die ganz große Spannung aufgekommen und fielen die Spiele recht deutlich aus, sorgte die zweite Runde der Einzelbegegnungen dafür für umso mehr Nervenkitzel. Nachdem Lena Handke im Spitzeneinzel ihrer starken Gegnerin zum Sieg gratulieren musste (3:6 und 3:6), stand es nur noch 3:1 für das GWA-Team und die gastgebende Mannschaft hätte die Wende herbeiführen können. Denn zu diesem Zeitpunkt hatte Theresa Mersmann den ersten Satz mit 1:6 verloren und lag im zweiten Satz bereits mit 1:4 zurück. Zeitgleich geriet der schon fast für sicher geglaubte Einzelsieg von Amelie Nelle, die den ersten Satz mit 6:3 für sich entschieden hatte und im zweiten Satz schnell mit 3:0 führte, in Gefahr, da ihre Gegnerin jetzt aufkam, den Spieß umdrehte und mit ihrem 6:3 in Sätzen ausglich – der dritte Satz musste die Entscheidung bringen. Dieser war bis zum Ende ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem beide Spielerinnen alles gegeben haben und um jeden Punkt kämpften. Der Glaube von Nelle, zu dem vielleicht auch der ritualisierte Ablauf beim Seitenwechsel - ein Stück Banane, ein großer Schluck Wasser und ein unterstützender Zuspruch von den Mannschaftskolleginnen – beitrug, muss schlussendlich größer gewesen sein als der ihrer Gegnerin (7:5). Den Kopf nochmal aus der Schlinge gezogen, den ursprünglichen Vorsprung wieder hergestellt und plötzlich für GWA doch wieder die Chance, Theresa Mersmann hatte parallel eine unglaubliche Aufholjagd gestartet und den 1:4-Rückstand in einen Satzgewinn gedreht (7:5), nach den Einzeln den zweiten Gesamtsieg perfekt zu machen. Dazu musste Mersmann aber noch den dritten Durchgang gewinnen und dieser sollte sich zu einem offenen Schlagabtausch, in dem beide Spielerinnen um jeden Ball kämpften und Punkt für Punkt spielten, entwickeln. Nach einem packenden Marathon-Match, mit dreieinhalbstündiger Spielzeit, entschied Mersmann die Partie für sich. Den Gesamtsieg perfekt gemacht, löste sich dann auch die in der Luft liegende Spannung auf. Und das auch im wahrsten Sinne des Wortes, denn passend nach den Einzeln entlud sich das zusammengebraute Gewitter über Dorsten mit Regenpause inklusive – dieser Spieltag hatte wirklich alles zu bieten. Nach der Pause war dann ein wenig die Luft raus und in der Doppelaufstellung wurde ausprobiert. Für Jana Handke kam Christin Nitz und schließlich wurde in der Besetzung Handke, L./ Nitz, Ca.; Mersmann/Nelle und Nitz, Ch./Lömke gespielt. Alle drei Doppel gingen auf das Konto vom Dorstener TC und am Ende stand somit ein 5:4-Sieg für die Albersloherinnen zu buche.

Am 09.Juni (Spielbeginn 13 Uhr) kommt es auf der Tennisanlage an der Adolfshöhe zu einem mit Spannung erwarteten Spiel, denn dann empfängt die erste Damenmannschaft zum Spitzenspiel den Tabellenführer SG Elte 1974.

1.Damen GWA Sommer 2018

Die Tennisspielerinnen von GW Albersloh haben einen Auftakt nach Maß in die Sommersaison hingelegt. Am ersten Spieltag der Damen-Bezirksklasse besiegten sie den TuS Gahlen mit 7:2.

Schon nach den Einzeln führten die Gastgeberinnen mit 5:1, sodass die Begegnung vorentschieden war. Lena Handke (6:2, 6:1), Jana Handke (6:2, 6:4), Carolin Nitz (7:6, 6:2), Lisa Stoffers (6:1, 6:2) und Christin Nitz (7:6, 7:5) kamen allesamt zu Zweisatzerfolgen. Lediglich Theresa Mersmann musste in eine 3:6 und 1:6-Niederlage einwilligen. In den Doppelbegegnungen mussten dann noch Lena Handke/Hanna Pöttner ihren Gegnerinnen beim 5:7 und 1:6 gratulieren. Jana Handke/Theresa Mersmann (6:4 und 6:3) und Amelie Nelle/Lisa Stoffers (6:0, 6:3) ließen hingegen nichts anbrennen. Am nächsten Wochenende haben die GWA-Damen spielfrei, am 27. Mai (Sonntag) geht’s für sie dann zum Dorstener TC.

Nächste Spiele

Tennis Herren Kreisliga
15.12.2018   Beginn:15:00
ASV Senden 1 ./. DJK Grün-Weiß Albersloh 1 (A)
Tennis Junioren U15 Bezirksklasse
12.01.2019   Beginn:10:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. Hünenburger TC 2 (A)
Tennis Junioren U18 Bezirksklasse
12.01.2019   Beginn:13:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. Halterner TC 1 (A)
Tennis Damen 50 Westfalenliga
12.01.2019   Beginn:15:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. Recklinghäuser TG 1 (H)
Tennis Herren Kreisliga
19.01.2019   Beginn:15:00
DJK Grün-Weiß Albersloh ./. Werner TC 2 (H)
Tennis Damen 50 Westfalenliga
19.01.2019   Beginn:17:00
SG Suderwich 1 ./. DJK Grün-Weiß Albersloh 1 (A)
Tennis Junioren U15 Bezirksklasse
27.01.2019   Beginn:10:00
SG Grün-Weiß Telgte e.V. 1 ./. DJK Grün-Weiß Albersloh 1 (A)
Tennis Juniorinnen U12 Bezirksliga
27.01.2019   Beginn:13:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. TC Albachten e.V. 1 (A)
Tennis Junioren U15 Bezirksklasse
02.02.2019   Beginn:10:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. TV Warendorf 1897 2 (A)
Tennis Damen Bezirksliga
02.02.2019   Beginn:15:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. TC Blau-Weiß Rheine 1 (H)
Tennis Herren Kreisliga
09.02.2019   Beginn:15:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. Hünenburger TC 2 (H)
Tennis Damen 50 Westfalenliga
09.02.2019   Beginn:15:00
DJK Grün-Weiß Albersloh 1 ./. TC Blau-Weiß Lemgo 1 (H)

Wir bedanken uns für die Unterstützung

  • Tennis Kröger
  • Tennis Geschermann
  • Tennis Hüttmann
  • Tennis Drepper
  • Tennis Dorfgrill
  • Tennis Tele Voß
  • Tennis Mersmann 2
  • Tennis Raiffeisen
  • Tennis AundS
  • Tennis Zur Post
  • Tennis Hast Maus
  • Tennis Noge
  • Tennis Sparkasse
  • Tennis Sternberg
  • Tennis Eiscafe
  • Tennis Pöttner
  • Tennis Mersmann
  • Tennis Provi
  • Tennis Volksbank
  • Tennis Rehbaum
  • Tennis Auto Breul
  • Tennis Lömke
  • Tennis Solarkönig
  • Tennis Drepper 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.