Ein Bericht der Westf. Nachrichten. Text & Bild: Christiane Huesmann

mitgliederversammlung 2020Neue Position im Verein - DJK Grün-Weiß Albersloh widmet sich formellen Notwendigkeiten

Albersloh: Mit den üblichen Jahreshauptversammlungen hatte das nur wenig zu tun. Statt in geselliger Runde bei Geschermann, hatten die Mitglieder des DJK Grün-Weiß Albersloh auf Abstand und mit Maske in der Wersehalle Platz genommen. Zwar floss auch Alkohol, allerdings nicht in Form kühler Bierchen, sondern als Desinfektionsmittel, das für die zusätzliche Sicherheit der Anwesenden sorgen sollte.

„Danke, dass ihr gekommen seid“, begrüßte Ralf Stötzel die Mitglieder, die sich auf den Weg zur Jahreshauptversammlung gemacht hatten, um den Verein mit ihrer Anwesenheit und Stimme zu unterstützen. „Wir hätten uns nicht getroffen, wenn uns nicht einige formelle Notwendigkeiten unter den Nägeln brennen würden“, so der Vorsitzende, der unter anderem auf eine Satzungsänderung hinwies, über die an diesem Abend abgestimmt werden sollte. Zuvor allerdings widmete man sich im Schnelldurchlauf den Berichten der Abteilungen.
Dabei fassten sich deren Vertreter kurz. Nicht nur aus Rücksicht auf ein selbstgesetztes Versammlungszeitfenster, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass in diesem Jahr nicht viel Vereinssport hatte stattfinden können. Aber trotz aller Widrigkeiten war es dem Verein gelungen, in den vorangegangenen 12 Monaten auch einiges in den Stiel zu stoßen. Dabei ging ein Dank des Vorsitzenden an Markus Hörnemann, der die Crowdfunding-Initiative ins Leben gerufen hatte, mit der die Anschaffung eines externen Defibrillators möglich gemacht werden konnte. Weiter wurde eine Spende genannt, dank derer die Kinderturnabteilung nun über ein großes Trampolin verfügt. Und ein besonderes Plus sollen die im Aufbau befindlichen Flutlichtanlagen am Tennis- und am Kunstrasenplatz bringen, die nicht nur für mehr Licht im Dunkeln, sondern erhebliche Energieeinsparungen sorgen sollen. „Wir freuen uns, dass wir so viel Unterstützung erhalten – ohne diese Unterstützung könnten wir nicht so viele Projekte und die Leistung  erbringen“, bedankte sich Ralf Stötzel bei verschiedenen Sponsoren.

Auch war es dem Vorsitzenden ein Anliegen, sich bei den 879 Mitgliedern (Stand Januar 2020) zu bedanken, die trotz eingeschränkter Angebote dem Verein treu geblieben seien. „Das ist nicht selbstverständlich. Wir betrachten das als besondere Wertschätzung unseres Vereins - danke.“ Selbstverständlich ist es wohl auch nicht, dass man einem Verein 60 Jahre die Treue hält. Scheinbar aber wohl für Ewald Kathrein, dem der Vorsitzende beschied: „Du bist nicht nur Mitglied, sondern ein echter Unterstützer.“ Gewählt wurde an diesem Abend auch. Wolfgang Kröger legte als zweiter Vorsitzender sein
Amt nieder, in das Thomas Bartelt einstimmig gewählt wurde. In ihren Ämtern bestätigt wurden als zweiter Geschäftsführer Ralf Elkemann, als zweiter Kassenwart Markus Hörnemann und als zweiter Beisitzer Thomas Vahrst. Schließlich musste noch über die Satzungsänderung abgestimmt werden, die formell erforderlich geworden war. Schnell und mehrheitlich wurde man sich einig.

Ein Novum sollte an diesem Abend auch bekannt gegeben werden. „Wir haben uns entschieden, die Position eines Kinder-Jugend-Schutzbeauftragten zu berufen“, erklärte der Vorsitzende. „Wir haben keine Probleme – wollen aber präventiv nicht nur unsere Kinder und Jugendlichen, sondern auch unsere Trainer und Betreuer schützen und ihnen einen unabhängigen Ansprechpartner zur Seite stellen.“ Die Versammlung begrüßte es, dass Gabriele Stötzel in Zukunft diese Position übernehmen wird. Sie gehört nicht dem Vorstand an, „damit sie autark agieren kann.“ Kurz stellte sich die Albersloherin vor, die bei einer großen Versicherung als Suchtbeauftragte arbeitet.

Stellvertretend für den GW wünschte sich Ralf Stötzel am Ende der Versammlung: „Dass wir unsere Jugend und uns auch weiterhin sportlich begeistern und das menschliche Miteinander pflegen“. Und mit Blick in die Zukunft empfahl er: „Bleibt gesund.“


Unser Verein

Unser Verein DJK Grün-Weiß Albersloh 1954 e.V. mit aktuell 879 Mitgliedern (im Januar 2020) bietet ein breites Spektrum an Sport- und Fitnessangeboten in Albersloh. Fußball, die Keimzelle unseres Vereins, ist immer noch eine der zentralen Sportarten. Daneben haben sich später Tennis und Tischtennis etabliert. Mit der neuen Sporthalle werden wir unser Angebot nun auch im Fitness-Bereich ausweiten können.

Sportanlage Albersloh

Unsere Albersloher Sportanlage einmal aus der Luft gesehen...

IMG 20161204 151238 v2

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.