• Autohaus Breul
  • Lütke Harmann
  • LVM Schmidt
  • Volksbank
  • Solarkönig
  • Rütü
  • Mersmann


hecker matthiasDie Albersloher traten am Sonntag zum letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause bei Davaria Davensberg an.  Es war das wie erwartet schwere Spiel auf einem seifigen Platz. Vor Spielbeginn regnete es wie aus Eimern und der tiefe Rasenplatz wurde noch schwieriger zu bespielen.

Unter der Woche bereiteten sich die Albersloher bereits auf ein Kampfspiel mit vielen langen Bällen vor. Und genau so kam es dann auch. Beide Mannschaften verzichteten auf einen Spielaufbau durch das Mittelfeld und zogen es vor mit genauen Bällen in die Spitze die Offensivkräfte in Szene zu setzen. Bereits nach vier Minuten hatten die Albersloher die Chance in Führung zu gehen. Doch leider wurde der Schuss des freigespielten Patrick Horstmann noch leicht abgefälscht und landete knapp neben dem Tor. Auch in der Folge war das Spiel ausgeglichen. Albersloh schaffte es viele zweite Bälle zu gewinnen und konnte so einige Nadelstiche setzen, die aber meistens nur bis 16m vor dem Tor der Gastgeber vernünftig ausgespielt wurden. In der 32. Minute schaffte es Davensberg  dann zum ersten Mal einen gezielten Ball nach vorne zu spielen, der auch prompt im Netz untergebracht wurde. So liefen die Albersloher wieder einem Rückstand hinterher. Einsatz und Wille bei den Grün Weißen stimmte, nur das Ergebnis mal wieder nicht.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Man merkte jedoch, dass bei beiden Mannschaften die Kräfte nachließen. Ungenaue Pässe und nachlassende Laufbereitschaft waren das Ergebnis. Albersloh versuchte nochmal Druck zu entwickeln doch leider ohne Erfolg. Nachdem ein Ball nicht konsequent geklärt werden konnte setzte sich Davensberg im Strafraum durch und schob zum vorentscheidenden 2:0 ein (78. Minute). Mit  dem 2:0 verschwand die Konzentration bei den Alberslohern. So konnte Davensberg in der Schlussphase noch auf 3:0 und 4:0 erhöhen. (80./87 Minute).  Insgesamt war das Ergebnis damit um mindestens zwei Tore zu deutlich aber die Niederlage geht aufgrund der nicht genutzten Chancen in Ordnung. 

Aufstellung:

Spangenberg – Hecker, Strohbücker, Adolph, McGill – Prinz , Thale – Ogaraku (50. J.Horstmann), Bareksai (86. Zur Mühlen), P.Horstmann – Bartmann (60. Hövelmann)


sponsoringkonzept klein

Nächste Spieltermine

Ergebnisse Fußball

AH SV Rinkerode (A) 0:1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.